Bauphysik   Bauchemie   Feuchte / Salz / Schimmel   Umbau / Renovierung   Denkmal   Sachverständige 





































    
 
 

 ib platz                  

 Ingenieur- und Sachverständigenbüro 

Referenzobjekte

(kleiner Auszug)

 

  • Ehemalige Synagoge in Obernbreit                                                                   Schimmelsanierung durch Einbau einer feuchtegesteuerten Lüftungsanlage unter Verzicht auf eine Raumheizung.                                                                                  Nutzung der Synagoge primär im Sommerhalbjahr für Vorträge und Ausstellungen.     Erfolgreicher Betrieb seit 2014 - nachgewiesen durch nachlaufende Messungen über 1 Jahr.
  • Ehemaliges Kapuzinerkloster Aschaffenburg (17. Jh.)                                   Untersuchung des ehemaligen Kapuzinerklosters auf Feuchte- und Salzbelastung, sowie auf Belastung der Wandsockelbereiche auf PAK (Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe) und auf PCB (Polychlorierte Biphenyle).                                        Ausarbeitung eines Sanierungskonzepts bezüglich unterstützender Maßnahmen zur Trockenhaltung und Salzinaktivierung der Wandsockelbereiche                             Empfehlungen zu Materialwahl und Wand- und Bodenaufbau.
  • Pressehaus Wiesbaden (Bj. ca.1887)                                                                                 Im ehemaligen Pressehaus wurden wir zur Bearbeitung von Feuchte- und Schimmelproblemen im Bereich des Untergeschosses und im Deckenbereich der oberen Geschosse engagiert.                                                                                              Die Bearbeitung umfasste Begutachtung durch Probennahmen, Planungsleistungen und Konzeptentwicklung, sowie Ausführungsüberwachung.                                   Durch abgestimmte Installationen konnten spezifisch bauphysikalische Probleme gelöste werden ...                                                                                                                Ein kurzer Auszug aus dem Objektprospekt des Pressehauses (ISBN 978-3-00-053338-9): "...Die Mischkonstruktionen aus Stahl, Beton und Mauerwerk sowie Naturstein warfen bei der Sanierung eine Reihe von bauphysikalischen Problemen auf. Beispiele hierfür sind Wärmebrücken, für die die hinzugezogenen Fachingenieure (... das Ing.-Büro Platz...) jeweils differenzierte Lösungen entwickelten. So kamen an kritischen Stellen Heizbänder zum Einsatz, die die lokalen Oberflächentemperatur beeinflussen und so die mögliche Bildung von Tauwasser verhindern ...
  • Maria-Schnee-Kirche in Ochsenfurt/Main                                                          Gutachten zur Problematik feuchter Wandsockel; Ermittlung von Ursache und Umfang einer Schädigung, sowie Erarbeitung einer Maßnahmenempfehlung. Ausarbeitung zur Umsetzung unter Einbeziehung der Wärmeerzeugungsanlagen von Nachbargebäuden, um den thermischen -/Wärmebedarf für die Feuchtesanierung im Form eines Nahwärmenetzes zu realisieren. Zielsetzung ist die Minderung der notwendigen Investitionen und möglichst effiziente Mittelverwendung.      
  • Div. Kirchenheizungen und Sanierungen von Feuchte- und Schimmelschäden, häufig auch Salzbelastungen - s. weitere Referenzen

 

s. auch unter den anderen Unterpunkten, i.d.R. sind die Projekte übergreifend bearbeitet ... 

für eine konkrete Anfrage schicken Sie uns bitte eine mail oder rufen Sie an ...

(s. unter Kontakt)